Wozu Fellpflege ?

Für die Gesundheit unserer Hunde in der heutigen Zivilisation ist die Pflege von Haut und Haar unerläßlich (Umwelt, Klima, Heizungsluft.....)

Das Fell unserer Hunde hat die Aufgabe, vor Hitze und Kälte zu schützen. Dazu muß es locker und luftig sein und die Haut frei atmen können.



Bürsten

...sollte zu Hause regelmäßig (so oft als möglich) am Programm stehen.


Bei mittellang, bzw. langhaarigen Hunden vor Allem,

- um Verfilzungen zu vermeiden, die bei Bewegung sehr schmerzhaft sein können, sowie
- einen hervorragenden Nährboden für Bakterien und Parasiten (bsp. Flöhe) bieten.
- stark verfilzte Hunde können oftmals nur noch viel zu kurz geschoren werden, sodaß die Schutzfunktion des Felles nicht mehr gegeben ist !

Bürsten von "Kurzhaarigen" ? Natürlich ! Warum ?

- die kurzen, abgestorbenen Haare jucken und pieksen Ihren Hund an / in der Haut. Das ist unangenehm, führt zu "Kratzattacken", sowie zu Hautirritationen
- Ihr Hund möchte die lose sitzenden Haare loswerden, durch schütteln, sich-am-Teppich-wälzen usw. - Staubsauger & Co. sind im Dauereinsatz


- Hautschuppen werden durch bürsten abgetragen, was für Hautstoffwechsel und Zellerneuerung unerlässlich ist
- Bürsten stärkt ausserdem die Bindung zwischen Hund und seinen Menschen enorm



Mein Hund läßt sich nicht bürsten - was nun ?

Einen Welpen spielerisch an Fellpflege & Co. zu gewöhnen, sodaß es eben dazugehört wie geknuddelt zu werden, ist etwas einfacher, als einen ausgewachsenen Hund mit erfolgreich erworbenen "Sturköpfchen", der weiß, daß Frauchen und Herrchen Alles tun, um NICHTS Unangenehmes zu tun, vor Allem nicht kämmen und bürsten.
Dennoch, man muß sich nicht so schnell ins Bockshorn jagen lassen und kann mit einigen Tricks Fellpflege "schmackhaft" machen oder als angenehme "Massagesitzung" verkaufen. Wenn dann noch Knackwurst & Co mit im Spiel sind, erhöht sich wohl die Chance, bürsten und kämmen zu "ertragen".


Fehlt Zeit, Geduld von Seiten Ihres Hundes - und Ihnen - kommen Sie zu uns, wir übernehmen gerne Ihr regelmäßiges Bürsten !



** PFLEGE - WORKSHOP **

mehr in Kürze...



Warum ist das Fell stumpf, warum haart mein Hund ?

Hier können verschiedene Faktoren ausschlaggebend sein:

- Krankheiten: hormonelle Störungen, Stoffwechselerkrankungen, Infektionen, Fieber,
- Befall von Schädlingen, was natürlich auch bei den gepflegtesten Hunden durch Kontakt
mit anderen Hunden vorkommt
- Futter (Zusammensetzung, Qualität, ev. Unverträglichkeit, Kreuzallergie.....)
- Stress (neue, ungewohnte Situation, Angst, Trauma.....)
- Fellwechsel
- Trächtigkeit usw.



mehr über "Haut und Haar" finden Sie etwas weiter unten beschrieben



Druckbare Version